No1 Fashon

Mode und Lifestyle

Augen auf beim Pumps Kauf!

Posted by admin August - 16 - 2011

Welche Frau sieht nicht gern elegant aus und verzaubert die Welt um sich herum?! Dazu trägt man ein hübsches Kleid auf, schminkt sich ansprechend, frisiert sich die Haare und, ganz wichtig, zieht den passenden Schuh, für den perfekten Auftritt an. Und wie könnte es anders sein, der perfekte Schuh, für den gelungenen Auftritt der Frau ist natürlich der legendäre Pumps. Ein Schuh, welcher Segen und Fluch zugleich für seine Trägerin bedeuten kann. Er kann einen wunderschönen, aber auch einen total misslungenen Gang erzeugen und den Fuß der Frau gekonnt schmücken oder eben peinlich entstellen.

Wichtig ist, dass man beim Kauf eines Pumps auf die wesentlichen Dinge achtet und sich nicht nur vom Auge und Wunschdenken leiten lässt. Es gibt für jeden Frauentyp und Fuß den richtigen Pumps, aber den gilt es erst einmal zu finden!

Worauf ist besonders zu achten?
Sehr wichtig beim Kauf eines passenden Pumps ist es, darauf zu achten, dass man die richtige Schuform für seinen Fuß findet. Es gibt verschiedene Methoden wie die ideale Form für den individuellen Frauenfuß ermittelt wird. Am besten begibt man sich für den Kauf von Pumps in ein Fachgeschäfft und lässt sich dort beraten. Die Servicekräfte wissen meist schon aus Erfahrung, was sie dem Kundenfuß “verpassen” müssen.

Außerdem ist es wichtig darauf zu achten, dass man sich für den richtigen Absatz entscheidet, denn ein falscher oder gar zu hoher Absatz für den eigenen Fuß oder die Statur, kann schell Schmerzen und einen unschönen Gang hervorrufen, welcher den gewollten Effekt eines Pumps ganz schnell wieder zu nichte machen würde. Auch bei der Wahl des Absatzes ist proffessioneller Rat in Anspruch zu nehmen, denn oft entscheidet man sich selbst für den falschen Schuh.

Pumps gibt es in allen Varianten, größen, Formen und Farben. Für jeden Frauenfuß ist das passende Modell dabei, man muss sich nur für den richtigen entscheiden und dann gelingt auch der galante Auftritt vor dem Herrn.

Comments are closed.